Wellenbrecher – Content First

Dir gefällt diese Referenz? Schicke sie weiter:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Goldach, eine Einwohnergemeinde am Bodensee, geht neue Wege und wagt ein Content First Projekt mit ihrer Zeitschrift «Wellenbrecher». Zusammen mit der Schmid-Fehr AG durften wir dieses Projekt realisieren.

Kompromisslos Content First

Die Redaktion beim Wellenbrecher hat nicht nur eine äusserliche Wandlung durchgemacht, sondern auch strukturell viel verändert. Vom Denken in Print-Ausgaben kam man zum Inhalts-Denken. Kurzmeldungen können neu direkt auf der Website veröffentlicht werden, die Print-Ausgabe ist eine kuratierte Form von Inhalten. Die Redaktion kümmert sich nicht um ein Print-Magazin, sondern um Inhalte. Das schafft viel Raum für Ideen und spannende Artikel! Hier ein Video, wo Haeme diesen Wandel mit Diana und Matthias von der Schmid-Fehr AG bespricht:

Mehr als eine Website und ein Print-Magazin

Das neue System, basierend auf WordPress, kann aber nicht nur vom Web in eine Printausgabe automatisieren. Es sind auch andere Kanäle angebunden. Die Website ist zudem eine PWA, also eine progressive Web-App. Damit werden die Leser:innen direkt über eine Push-Nachricht benachrichtigt, wenn es News gibt. Hinzu kommt automatisches Social-Sharing auf alle Social Media Kanäle vom Wellenbrecher. Die Print-Automatisierung läuft zu InDesign, über EasyCatalog. Zudem gibt es eine PDF-Export-Funktion im Backend, für die Besprechung von Texten mit Personen, die keinen Zugriff in WordPress haben.

Workflow-Management

Nicht nur das Erfassen der Inhalte, sondern auch schon alles Vorgelagerte läuft auf der WordPress-Installation. Die Redaktionsmitglieder können sich gegenseitig Beiträge zuweisen, um Feedback einzuholen. Es gibt auch eine automatische Überprüfung, ob alle notwendigen Felder ausgefüllt wurden. So wird aus dem Content First System nicht nur ein Inhaltscontainer, sondern ein regelrechtes Redaktionssystem.

Weitere Referenzen

Danke!

Bitte checke deine Mails (und SPAM-Ordner), du musst nur noch kurz die Anmeldung für den Newsletter bestätigen.

Hier deine Downloads: